Happy Locals Netzwerktreffen

16./17. Februar 2018

»PROVINZ ALS CHANCE – Räume und Träume«

Freitag, 16. Februar 2018 | Einlass 14:30 |  Beginn 15:00 | Reduzierstation im  Kraftwerk Berlin
Samstag, 17. Februar 2018 |  11:00 | Holzmarkt | 14:00 | Schlesische27

Anmeldung bis 8. Februar unter yes@happylocals.org  

Programm_Happy Locals Netzwerktreffen_16./17.Februar 2018

Wenn sich junge Heranwachsende im Heimatort langweilen und sich nicht entfalten können wollen sie weg – meist in die nächst größere Stadt, weil sie sich dort ein erfüllteres Leben erhoffen. Das Problem der Abwanderung der Jugend und der Kreativen zieht weite Kreise und verstärkt neben dem Problem der wirtschaftlichen Strukturschwächung von Landkreisen auch den spürbaren Rechtsruck in ländlichen Gebieten. Und in den Städten wird es immer voller, der Druck steigt.

Das HAPPY LOCALS Netzwerktreffen bietet eine Plattform, um diese Fragen zu diskutieren und Akteure aus dem gesamten Bundesgebiet und Berlin zu vernetzen.

Wie kann das Leben in der Provinz wieder lebenswerter gestaltet werden und das Selbstvertrauen – als Grundlage von Demokratie – der Jugendlichen nachhaltig gestärkt werden?
Wie kann spannende und nachhaltige alternative Kultur auch im ländlichen Raum entstehen?
Wie bekommt man die MacherInnen an Board?
Wie bindet man Gemeindeverwaltungen und örtliche Institutionen ein und schafft ergebnisoffene Verbindlichkeiten für ein Projekt?

 

»PROVINZ ALS CHANCE« ist eine Produktion von:

Future Lab Warstein

Ein Workshop am 20./21. Oktober 2017
für alternative Kultur und neue Räume in Selbstverwaltung.
Für junge Menschen ab 16 Jahren

Freitag, 20.Oktober 2017
17:00 – 21:00

Samstag, 21.Oktober 2017
12:00 – 19:00 / ab 21:00 Party

Eintritt frei

Ort: *Labor*
Franz-Hegemann-Straße 3
Stadt Warstein

Wir freuen uns über eure Anmeldung bis zum 16. Oktober.

Schreibt eine Mail an yes@happylocals.org

Weitere Infos auf Facebook FUTURE LAB WARSTEIN

Berlin Soup

2. BERLIN SOUP am 10. Juni 2017, 18 Uhr
@ DING DONG DOM, Holzmarkt, Holzmarktstraße 25

Reiche deine Projekte bis zum 3. Juni bei soup@happylocals.org ein.

Ein Dinner für alle.
Unterstützt und mikro-finanziert Deine Projekte in Berlin.

5 € für Suppe, Brot und Deine Stimme.

Gib deine Stimme für Projekte aus den Bereichen Kunst, urbane
Landwirtschaft, Soziales Engagement, Technologie…
Für das Projekt, das dir am besten gefällt. Ein Projekt mitten aus der Stadt und für die Stadt!
Der Gewinner erhält die Einnahmen des Abends für sein Projekt.
Bei jeder Soup werden Ideen ausgetauscht und Netzwerke gesponnen,
lokale Künstler präsentieren ihre Kunst.

Mehr Informationen auch auf facebook Berlin Soup

Dieses Projekt wird unterstützt von der Detroit Berlin Connection

Wasserwerk WAS GEHT?!

Freitag, 05.05.2017  | 16:00
Wasserwerk WAS GEHT?!

Am 5. und 6. Mai kommt das Team der HAPPY LOCALS ins Jugendzentrum Altes Wasserwerk nach Eppelheim.
In einem zweitägigen Workshop können die teilnehmenden Jugendlichen experimentieren, spinnen, träumen, kreativ und wild sein, um am Ende eine neue Vision des Jugendzentrums umzusetzen und es zu „ihrem“ Ort zu machen. Eingeladen sind Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahren aus Eppelheim und Umgebung.

Freitag 5. Mai, 16:00 – ca. 22:00 Uhr und Samstag 6. Mai 15:00 – open end
Ort: Schwetzinger Straße 31, 69214 Eppelheim

Pressemitteilung

Video Dokumentation:

Facebook Event

Elsterwerda HIP HOP Camp Jan/Feb 2017

HIP HOP Camp Elsterwerda/Plessa

 

Eine Aktion von POP TO GO  und Gangway  

Hip Hop Workshop mit Jugendlichen aus Elsterwerda und Plessa

Abschlusspräsentation am 3. Februar, 17.00 Uhr
im Kulturhaus Plessa

Pop Up Festival Worms

01.10.2016
POP UP Festival Worms

Impulsvortrag der HAPPY LOCALS – „Believe in crazy ideas“
Über (kulturelle) Teilhabe junger Menschen in Worms und anderswo

Wie kann man junge Menschen in kleinen Städten dazu bewegen zu bleiben, anstatt abzuwandern?
Sich einzubringen und die Stadt damit zu bereichern? Wie können kulturelle Teilhabechancen einen Beitrag leisten, um gesellschaftlichen Herausforderungen und sozialen Problemen zu begegnen?

Anschließend: „The Big Soup“, Vorstellung und Moderation des Microfunding Projektes „Detroit Soup“ mit gemeinschaftlichen Suppendinner

Berlin Soup am 25.09.2016

BERLIN SOUP

Öffentliches Dinner zur Förderung kreativer Projekte.
Datum: 25.09.2016
Ort: Kraftwerk Berlin
Einlass 17:00
Beginn der Präsentationen: 18:00
Suppe: 19:00

Unterstütze und mikro-finanziere kreative Projekte in Berlin!
Gib deine Stimme für Projekte aus den Bereichen Kunst, urbane Landwirtschaft, Soziales Engagement, Technologie…

5 Euro für Suppe und deine Stimme.
Für das Projekt, das dir am besten gefällt. Ein Projekt mitten aus der Stadt und für die Stadt!
Der Gewinner erhält die Einnahmen des Abends für sein Projekt.

Reiche deine Projekte bis zum 20. September bei soup@happylocals.org ein.

Mehr Informationen unter facebook.com/soupberlin

Ein Leitfaden für Entscheider*innen

Ein Leitfaden für Entscheider*innen Verlag der Jugendkulturen in der Reihe „Hirnkost“
Hier könnt ihr es bestellen.

Bildschirmfoto 2016-07-11 um 23.14.50

Schwedt Labor

Schwedt Labor 2012- 2013

mit Andreas Böttcher, Matthias Hamm und Sally Below/sbca

Die Stadt Schwedt hat eine starke Industriewirtschaft mit großem Arbeitsplatzangebot, trotzdem wandern viele junge Einwohner kontinuierlich ab. Ziel ist es, Schwedt interessanter, attraktiver und zu einem besonderen Ort auf der Landkarte zu machen. Das Team des Schwedt-Labors begleitete diesen Prozess. Ein erster Schritt auf diesem Weg war der Workshop am 15. und 16. März 2013. Das Team des Schwedt Labors traf aktive Schwedter Jugendliche und Erwachsene, es entstand Dialog über die Zukunft der Stadt – „Visionen für Schwedt“.

Der Filmemacher Tilman Künzel interviewte während des Workshops beteiligte Jugendliche

zu ihren Gedanken, Vorstellungen und Wünschen im Bezug auf die Stadt Schwedt.
Hier sind Ausschnitte aus den Interviews zu sehen: http://vimeo.com/71726659